Das Württem­ber­gi­sche Zupforchester

WZO Das Württem­ber­gi­sche Zupforchester

1973 gegründet, prägten drei Dirigen­ten den Stil des Orches­ters: Fred Witt (1973 — 1984), Arnold Sester­heim (1985 — 1998) und Wolfgang Bast (1999 — 2019). Neben einer regel­mä­ßi­gen Konzert­tä­tig­keit und der Teilnahme an Festivals im In- und Ausland (u. a. 2007 Konzert im Großen Musik­ver­eins­saal der Gesell­schaft der Musik­freun­de Wien) standen zahlrei­che Tonträger- Einspie­lun­gen sowie Aufnahmen beim Süddeut­schen Rundfunk (heute SWR) im Mittel­punkt der musika­li­schen Arbeit.
Seit 2020 hat sich das Württem­ber­gi­sche Zupfor­ches­ter neu positio­niert. Es versteht sich als Plattform für die Stimm­füh­re­rin­nen und Stimm­füh­rer und für weitere ambitio­nier­te Zupfmu­sik­be­geis­ter­te aller Alters­grup­pen aus den Mitglieds­or­ches­tern im gesamten Bund Deutscher Zupfmu­si­ker in Baden-Württem­berg. Ziel des WZO ist es, dass die Spiele­rin­nen und Spieler mit den erlernten Inhalten – aus den meist vier Arbeits­pha­sen im Jahr – neue Impulse in den Vereinen vor Ort setzen.

Selbst­ver­ständ­lich stehen auch weiterhin eigene Konzerte und Konzert­bei­trä­ge mit abwechs­lungs­rei­chen Werken aus allen Stilepo­chen und unter Mitwir­kung namhafter Solis­tin­nen und Solisten auf dem Programm. Gerne wirkt das Württem­ber­gi­sche Zupfor­ches­ter bei Konzert­ver­an­stal­tun­gen von Mitglieds­ver­ei­nen mit.

In der aktuellen Projekt­pha­se ist Frank Scheuerle Dirigent. Er steht mit seiner Expertise für eine erfolg­rei­che Weiter­ent­wick­lung der Orches­ter­ar­beit. Neben den musika­li­schen Aspekten stellt er das Thema „Musik und Gesund­heit“ in den Fokus. Ein erster Erfolg: Im Rahmen des Landes­mu­sik­fes­tes in Mannheim wurde das Ensemble am 25.06.2022 von der Inter­na­tio­na­len Musik­schul­aka­de­mie Schloss Kapfen­burg  zum „gesunden orchester“ zertifiziert. 

Kontakt: Orches­ter­ma­na­ge­rin: katrin@boegler.de

Eindrücke vom Württem­ber­gi­schen Zupforchester

Aktuelle Infor­ma­tio­nen

Klang­ein­drü­cke